Techniker rüstet einen Stapler mit Linde-Komponenten nach

So kommunizieren Stapler

Hardwarekomponenten von connect:

connect: Hardware

Die Hardware-Komponenten von connect: verbinden Fahrzeugflotte mit Datenbanken Software. Sie sammeln und transferieren Steuerungs- und Sensordaten und stellen sie zur Weiterverarbeitung bereit. Alternativ dienen Sie als elektronisches Zündschloss mit PIN- oder RFID-Identifikation.

Nachrüstlösungen

Neufahrzeuge werden ab Werk mit der connect:Hardware ausgeliefert, alle Komponenten sind aber auch als Nachrüstlösungen für Bestands- und Fremdfahrzeuge verfügbar. Standardmäßig bietet Linde die Datenkommunikation über GPRS zur Linde Cloud und Bluetooth zu lokalen Datenbanken an. Andere drahtlose Übertragungstechnologien wie WLAN lassen sich als kundenspezifische Lösungen realisieren.

access units CAM

connect:access unit (CAM)

Über die connect:access units können nur autorisierte Fahrer per PIN oder RFID-Chip das Fahrzeug freischalten und nutzen. Die Software für zusätzliche connect: Funktionsmodule ist über die Bluetooth-Verbindung aufspielbar. Sowohl die PIN- als auch die RFID-Einheiten können ohne Aufwand an Bestandsfahrzeuge von Linde oder anderer Hersteller nachgerüstet werden.

connect: data unit

connect:data unit (CDX)

Die CDX-Unit erfasst Daten am Fahrzeug und überträgt sie über das Mobilfunknetz an die Server der Linde Cloud. Sie kann als komplettes Nachrüst-Kit über das Weltersatzteillager von Linde in Kahl bestellt werden. Die Montage der Komponenten nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Die Einheit wird mit dem CAN-Bus verbunden und ist nach dem Einbau sofort betriebsbereit.

connect: retrofit kit

Bluetooth Retrofit Kit

Fahrzeuge, die noch nicht mit Bluetooth-fähigen PIN- oder RFID-Einheiten ausgerüstet sind, können mit dem Bluetooth Retrofit-Kit unkompliziert in das Flottenmanagement eingebunden werden. Das Retrofit-Kit wird einfach am Kabelbaum des Fahrzeugs zwischengesteckt und mit dem bestehenden Zugangsmodul verbunden.

connect: Verfügbarkeit im Überblick

Welche Funktionen des Flottenmanagementsystems connect: sind für welche Fahrzeuge verfügbar? Die Broschüre connect: Verfügbarkeit sorgt für Klarheit. Die Übersicht aktualisieren wir regelmäßig und informieren Sie.

Hier können Sie die aktuelle Verfügbarkeitsbroschüre herunterladen

consulting_warehouse_0964_b

connect: Support

Alle Komponenten aus einer Hand: Experten von Linde und bei Ihrem Händler unterstützen Sie bei der Auslegung und Implementierung sowie im laufenden Betrieb Ihres Flottenmanagements. Die Hard- und Softwarekomponenten von connect: werden fortlaufend weiterentwickelt und um neue Funktionalitäten ergänzt.

Flottenmanagement

Digitalisierung verändert die Welt der Logistik. Mit der wachsenden Datenmenge und Vernetzung in der Industrie werden logistische Abläufe immer komplexer. Fahrzeuge handeln teilweise sogar autonom und kommunizieren dank zahlreicher Sensoren – die Flotte wird intelligent. Flottenmanager steuern Prozesse in Echtzeit und erzielen erhebliche Steigerungswerte im Warenumschlag. Mit dem Flottenmanagementsystem connect: stellt Linde genau die Informationen zur Verfügung, die Flottenbetreiber für den effizienten Einsatz ihrer Fahrzeuge benötigen – unabhängig von Standort und Flottengröße, von Neu- und Bestandsfahrzeugen oder von Geräten anderer Hersteller. Lernen Sie die Produktwelt von connect: kennen und bringen Sie Ihren Staplern das Sprechen bei.

Übersicht

connect: Funktionen

Sie können die Funktionsmodule von connect: zu einem System kombinieren, das ihre individuellen Anforderungen optimal erfüllt.

Funktionen

connect: Software

Die Software von connect: bietet einen übersichtlichen Zugriff auf sämtliche Daten einer Flotte.

Software